Versicherungsmakler Frey

header_05

Betriebshaftpflicht Industrie - nur ein Bananenschalenrisiko?

logo-frey-trenner

Selbst das beste Produkt schützt nicht vor Fehlern und auch im besten Betrieb passiert mal ein Unfall. Mit unserem umfassenden Deckungskonzept ist Ihr Unternehmen im Fall des Falles zuverlässig vor allen Folgen geschützt. Werfen Sie doch einen Blick auf folgende Zeilen:

 

Betriebshaftpflicht

Die Betriebshaftpflich, bezogen auf die Betriebsstätte, wird gerne als Bananenschalenrisiko betitelt. Vermutlich deshalb, weil folgendes Paradebeispiel besonders anschaulich ausdrückt, worum es geht: Wenn ein Kunde in Ihrem Büro ausrutscht und sich einen Arm bricht, haften Sie als Unternehmen für den entstandenen Schaden. Die Betriebshaftpflichtversicherung begleicht diesen Schaden - vorausgesetzt, Sie haben eine abgeschlossen. Dann sind Sie auchfür jeden anderen Personen- oder Sachschaden versichert, der einem Dritten durch Ihre betriebliche Tätigkeit entstehen kann.

Auch gut zu wissen: Sollte die gesetzliche Haftungsgrundlage im Schadenfall einmal nicht gegeben sein, erfüllt die Betriebshaftpflicht die Funktion eines passiven Rechtsschutzes und wehrt unberechtigte Ansprüche für Sie ab.

 

Produkthaftpflicht

Achtung! Die reine Betriebsstättendeckung bietet nicht immer ausreichend Schutz. Wir empfehlen vor allem Unternehmen, die Produkte und Dienstleistungen im B2C-Bereich anbieten, oder  auch als Zulieferer im B2B-Bereich tätig sind, eine Kombination der Betriebsstättendeckung mit der Produkthaftpflichtversicherung. Hierbei umfasst der Schutz zusätzlich die Haftung des Herstellers für Schäden, die aus der Benutzung seiner Produkte resultieren - und zwar für Personen-, Sach- und bestimmte Vermögensschäden. Gerne beraten wir Sie und bieten Ihnen eine sichere Lösung für Ihr Unternehmen an.

D&O - Directors and officers

Sicherlich treffen Sie jeden Tag viele Entscheidungen. Zögern Sie nicht bei einer besonders wichtigen. Entscheiden Sie sich für die D&O-Versicherung, die Manager-Haftpflichtversicherung.

D&O-Policen bieten weltweit Versicherungsschutz für Pflichtverletzungen, die Organe von Unternehmen begehen, also Geschäftsführer, Vorstände und leitende Mitarbeiter. Gerade sie sind bei fast jeder zu treffenden Entscheidung persönlich gegenüber dem Unternehmen und Dritten verantwortlich - und somit haftbar. Unter den Versicherungsschutz fallen Vermögensschäden, die aus Pflichtverletzungen der geschäftsführenden Personen entstehen. Er umfasst dabei sowohl den Ausgleich berechtigter Ansprüche eines Organmitglieds als auch die Abwehr unberechtigter Ansprüche.

 

Im Falle eines berechtigten Anspruchs leistet die D&O-Versicherung:

 

  • Innenhaftung:
    Der erfahrungsgemäß häufigste Fall ist ein Schadenersatzanspruch, den die Gesellschaft gegen das Organmitglied erhebt.

 

  • Außenhaftung:
    Damit ist die Haftung des Organmitglieds gegenüber Dritten gemeint, z.B. Kunden oder Lieferanten. Bei Kapitalgesellschaften gehört hierzu auch die Haftung gegenüber den Gesellschaften.